01.04.2016 – Bounce

Nach 3 Jahren Abstinenz wieder einmal BOUNCE im Gulfhaus. Diese Tributeband, das dürfte sich mittlerweile in der Republik herumgesprochen haben, ist unangefochten die No. 1 der Bon Jovi Tributebands in Europa. Kritikpunkt ist lediglich, das man live von der Band nicht genug kriegen kann. Aber weit über 2 Stunden Rockmusik vom anderen Stern ist ja auch nicht sooooo schlecht, oder? Ich kenne keine bessere Tributeband! Aber, was soll man über diese Band noch schreiben? Beim BVB in Dortmund redet man von Vollgasfußball, na gut, dann war das am Freitagabend Vollgasrock.

Es blieben keine Wünsche offen, ich sah etliche Fans mit Tränen in den Augen. These Days, Bed Of Roses, Always, das sind schon Hammerballaden, dazu Heavyrocker wie My God und Hits wie Runaway, Have A Nice Day, We Weren't Born To Follow und It's My Life funktionieren live natürlich hervorragend. Das war gehobenes Entertainment, was die Band dort auf die Bühne gebracht hat. Soetwas sieht man kaum noch. Die Show ist einmalig und intensiv rockig, nichts gestelztes oder aufgesetztes! Man merkt der Band an, das sie das alles aus Liebe macht und als Freunde zusammen Musik fabrizieren. Das ist neben dem hervorragendem Beherrschen der Instrumente wohl der Schlüssel zum Erfolg. Und dann noch dieser Sänger. Eine gute Band mit scheiß Sänger geht gar nicht, eine schlechte Band mit gutem Sänger ist schon mal besser, aber eine überragende Band mit einem noch hervorragendem Sänger, ja was ist das? Genau: Einmalig. Selbst gegenüber dem letzen Aufritt im Gulfhaus war Boune nochmals verbessert. Jens Rösel spielt eine schweinegeile Gitarre, der Sänger Olli Heinrich schwebt über der Band und nimmt das Publikum immer wieder mit. Der Drummer Olav Quick spielt fehlerfrei und Keyboarder Johannes E. Brunn legt einen Teppich, auf dem man sich austoben kann. Das Bassfundament harmoniert wie Schmieröl auf der Fahrradkette mit dem Schlagzeug.

DANKE, DANKE, DANKE für diesen schönen Abend, auch wenn er länger dauerte, wie man es gesundheitlich vertragen kann. Macht nichts! Wiederkommen ist natürlich gewünscht und erforderlich.

Felix Müller, 02.04.2016

PS: Tolle Fotos sind unter Lokalhelden Vechta einsehbar.

  • Reviews
  • Fans